OK

Insolvenz- & Zwangsvollstreckungsrecht


An den Schnittstellen zwischen Insolvenz- und Zwangsvollstreckungsrecht einerseits und Versicherungsrecht andererseits treten in der Praxis regelmäßig komplexe Rechtsfragen auf, deren richtige Beantwortung in wirtschaftlicher Hinsicht von entscheidender Bedeutung sein kann, etwa um Doppelzahlungen zu vermeiden, unberechtigte Insolvenzanfechtungen abzuwehren oder einen Anspruch trotz wirtschaftlicher Krise des Schuldners realisieren zu können.
 
BLD bietet auch an dieser Stelle versicherungsrechtlich fundierte Expertise an. Im Rahmen eines umfassenden Beratungskonzeptes ist unsere Hilfestellung bei allen Rechtsfragen im Zusammenhang mit insolvenz- und vollstreckungsrechtlichen Fragestellungen selbstverständlich. Gemäß den Leitlinien der Kanzlei orientieren wir uns dabei konsequent an den Bedürfnissen von Versicherern und Versorgungsträgern.

 

Dabei trägt BLD durch eine auf dem Rechtsmarkt einzigartige Spezialisierung selbst im Rahmen der Spezialmaterie des Insolvenz- und Vollstreckungsrechts den Besonderheiten und Bedürfnissen in den einzelnen Sparten der Versicherungswirtschaft Rechnung, die auch bei Fallgestaltungen mit insolvenz- oder vollstreckungsrechtlichen Bezügen virulent werden können.

 

Das BLD-Beratungskonzept erstreckt sich beispielsweise auf folgende Bereiche:

 

  • Abwehr insolvenzrechtlicher Anfechtungsansprüche in allen Sparten unter Berücksichtigung der jeweiligen Besonderheiten.
  • Durchsetzung von Rückforderungsansprüchen im Zusammenhang mit einem Insolvenzverfahren des Schuldners.
  • Auswirkungen der Insolvenzverfahrenseröffnung auf Versicherungsverträge und Gerichtsprozesse.
  • Prüfung und Anmeldung von Forderungen zur Insolvenztabelle.
  • Erstellung insolvenzsicherer Versorgungskonzepte, namentlich im Segment der betrieblichen Altersversorgung.
  • Prüfung möglicher Drittrechte vor Auszahlung der Versicherungsleistung.
  • Betreuung von Hinterlegungsverfahren.
  • Erstellung insolvenz- und vollstreckungsfester Sicherungsabreden für den Vertrieb, namentlich zur Sicherung von Provisionsrückzahlungsansprüchen.
  • Inhouse-Schulungen in allen Sparten.

 

Für den Bereich der Sachversicherung liegt eine immer wiederkehrende Schnittstelle des Versicherungs- zum Zwangsvollstreckungs-/Insolvenzrecht in der Konkurrenz mehrerer Anspruchsteller (dinglich gesicherte Gläubiger/Zessionar/Insolvenzverwalter/ Zwangsverwalter) sowie beim Regress des Versicherers in das Vermögen des (insolventen) Schuldners. Hier bieten wir Beratung zu den Fragen der schuldbefreienden Zahlung sowie der Durchsetzung der Rückforderungsansprüche an.

 

Speziell für Lebensversicherer und Versorgungsträger der betrieblichen Altersversorgung, die häufig aufgrund der Drittrechtproblematik in vollstreckungs- und insolvenzrechtlichen Zusammenhängen von der Gefahr einer Doppelzahlung bedroht sind, bieten wir schnelle und kompetente Hilfe durch kurzfristige Erstellung entsprechender Voten für den richtigen Auszahlungsweg an.

 

 

ANSPRECHPARTNER

 

Sachversicherung:

 

Dr. Stefan Spielmann

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln
Tel  +49 221 944027-57
Fax +49 221 944027-927

stefan.spielmann@bld.de

 

Personenversicherung:

 

Dr. Tobias Britz

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Tel  +49 221 944027-894

Fax +49 221 944027-906

tobias.britz@bld.de

 

Haftpflichtversicherung:

 

Jan Kordes, LL.M.

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Tel  +49 221 944027-946
Fax +49 221 944027-880

jan.kordes@bld.de

 

Newsletter

Sie sind Mandant bei uns?

Hier können Sie unseren Newsletter Beratung abonnieren >>