OK

Neue Technologien Zentrum

 

Die Digitalisierung und der Einsatz neuer Technologien in allen Bereichen des Lebens stellen Versicherungsunternehmen aufgrund neuer Schadenszenarien und veränderter Wertschöpfungsprozesse vor große Herausforderungen.


So werden Autounfälle zukünftig immer weniger durch menschliches Fehlverhalten verursacht, sondern aufgrund von autonomen Entscheidungen, die auf Algorithmen basieren. Professionelles Schadenmanagement bei einem Cyberangriff erfordert eine zeitnahe und meist internationale Reaktion mit zielgenauen rechtlichen, technischen und kommunikativen Maßnahmen. Der digitale Vertrieb ist mit vielen aufsichtsrechtlichen, versicherungsvertragsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Fragen verbunden, die beantwortet werden müssen. Zudem sind bei der Datennutzung zur verhaltensbezogenen Tarifierung umfangreiche rechtliche Aspekte zu berücksichtigen.


Um unsere Mandanten bei diesen und vielen anderen digitalen und technischen Themen umfassend und auf dem neuesten rechtlichen Stand zu beraten, haben wir das Neue Technologien Zentrum (NTZ) gegründet. Unter dem Dach des NTZ bündeln wir die Expertise unserer Forensiker aus der Haftpflicht, der Sach- und der Kraftfahrtversicherung sowie unserer Berater aus den Bereichen Compliance, Datenschutz, Vertrieb, Wettbewerb und Aufsichtsrecht in den folgenden Schwerpunktbereichen: 

 

 

 

 

Aktuelles

Vollautonomes Fahren (Stufe 5) in Deutschland bis 2021 >>

Publikationen

Dr. Franz König, LL.M., Das Bundesdatenschutzgesetz 2018 – eine Herausforderung für die D&O-Versicherung? (Teil 1), PHi Haftpflicht international – Recht & Versicherung, Ausgabe 1/2018, S. 2

 

Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther, Datenträgerklauseln und Sachschaden, VersR 2018, 205 ff.

 

Weitere Publikationen zu "Neuen Technologien" finden Sie hier. >>

VORTRÄGE

08. November 2018: BLD-Partner Christian Tomson, MBL referiert bei einer Veranstaltung des VersicherungsForums zur Digitalisierung in der Kraftfahrtversicherung >>