OK

NEWS

 

Hier informieren wir Sie über aktuelle Meldungen rund um die Versicherungswirtschaft.

12.10.2018

Schluckebier wird neuer Ombudsmann

Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier wird zum 01. April 2019 Nachfolger von Prof. Dr. Günter Hirsch als Ombudsmann für Versicherungen. 

12.10.2018

Wolfgang Weiler bleibt GDV-Präsident

Wolfgang Weiler wurde durch des Präsidium des GDV für zwei weitere Jahre als Präsident des Gesamtverbands bestätigt.

17.09.2018

IMCT 2018/19: Neuer Trendreport mit BLD-Beteiligung

Der IMCT-Bericht wirft einen Blick auf die Zukunft der Versicherungsbranche – dieses Jahr in Zusammenarbeit mit BLD.

27.07.2018

Erster G20-Gipfel zu Versicherungen

Am 24. September 2018 findet der erste Versicherungs-Gipfel der G20-Gruppe auf Einladung der argentinischen Versicherungsaufsicht statt.

13.07.2018

Uni Salzburg beruft Langheid als wissenschaftlichen Beirat

BLD-Rechtsanwalt Dr. Theo Langheid ist in den wissenschaftlichen Beirat des Fördervereins des Forschungsinstituts für Privatversicherungsrecht an der Universität Salzburg berufen worden.

10.07.2018

BEST LAWYERS 2019

Best-Lawyers-Rating zeichnet BLD als „Kanzlei des Jahres 2019“ für Versicherungsrecht in Deutschland aus.

04.06.2018

Who's Who Legal empfiehlt BLD-Anwälte auch im Jahr 2018

Die unabhängige Studie empfiehlt BLD wie in den Vorjahren in den Bereichen „Insurance & Reinsurance“ und „Product Liability Defence“.

15.05.2018

BGH entscheidet zur Verwertbarkeit von Dashcam-Aufzeichnungen im Unfallhaftpflichtprozess

Nach den Hinweisen in der Pressemitteilung des BGH scheint dieser eine Verwertung von Dashcam-Aufzeichnungen im allgemeinen Straßenverkehr als Beweismittel im Prozess für zulässig zu erachten.

20.03.2018

kanzleimonitor.de 2018: BLD erneut mit Spitzenwert in der Kategorie Versicherungsrecht

„Im Versicherungsrecht geht ein ganz eindeutiger Sieger hervor“ – zu diesem Fazit kommt die auf Empfehlungen von Unternehmensjuristen basierende Studie kanzleimonitor.de.

16.03.2018

Vollautonomes Fahren (Stufe 5) in Deutschland bis 2021

Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung sieht vor, dass bis zum Ende der Legislaturperiode die rechtlichen Voraussetzungen für vollautonome Fahrzeuge (Stufe 5) geschaffen werden sollen.