OK

Sachversicherung

 

Unser Dienstleistungsangebot besteht zunächst in der gerichtlichen Betreuung der Sachversicherer. Die Spezialkenntnis der in der Sachversicherung tätigen Anwälte umfasst nicht nur die veröffentlichte, sondern insbesondere auch die unveröffentlichte Rechtsprechung der einzelnen Versicherungskammern und -senate. Dies wird durch die bundesweite Betreuung unserer Mandanten gewährleistet. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung im vor- und außergerichtlichen Bereich, nicht nur bei Großschäden, sondern auch im mittleren Schadenssegment.

 

Zu unserer Tätigkeit zählt schließlich die Bekämpfung des Versicherungsbetruges in unserem Betrugsaufklärungszentrum in allen Sparten der Sachversicherung. Zur außergerichtlichen Tätigkeit zählen auch die Produktberatung und der Regress des Sachversicherers.

 

Unsere Sachversicherungsabteilung bietet ein eigenes Archiv mit speziellen Sachverständigenlisten an und eine Übersicht über die zahlreichen unveröffentlichten Entscheidungen der Fachgerichte.

 

Wir bieten unsere Dienstleistungen in folgenden Spezialbereichen an:

 

Sachdeckung

Im Segment der Sachdeckung betreuen wir sowohl vorgerichtliche als auch gerichtliche Mandate auf dem gesamten Gebiet der privaten, gewerblichen und industriellen Sachversicherung.

 

Der Schwerpunkt unserer vorgerichtlichen Tätigkeit liegt in der praxisorientierten Begleitung der Schadenregulierung. Wir betätigen uns sowohl in der Beantwortung punktueller Fragen zur Sachdeckung als auch in der Auswertung der Schadenakte, die in einen konkreten Entscheidungsvorschlag mündet. Gern kommen wir auch zu unseren Mandanten, um laufende Schadenfälle zu besprechen und offene Fragen zu beantworten (Jour fixe).

 

Wir betreuen jährlich etwa tausend Deckungsfälle (ohne Regress) zu sämtlichen Fragen des Sachversicherungsrechtes, die wir für die Versicherungswirtschaft bundesweit führen. Diese Tätigkeit ermöglicht es unseren Anwälten, die Rechtsprechung eines jeden Versicherungsfachsenats in die Prozessbearbeitung einfließen zu lassen. Auf diesem Wege gewährleisten wir, dass unsere Ausführungen an der Rechtsprechung des für den Prozessort zuständigen Oberlandesgerichtes ausgerichtet sind.

Ein weiterer Vorteil dieser hoch spezialisierten und stark praxisorientierten Tätigkeit ist ein enger Kontakt zu Sachverständigen, die im gesamten Gebiet des Sachversicherungsrechts tätig sind. So können wir nicht nur die – für die Beantwortung der dahinter stehenden Rechtsfrage relevanten – Tatsachen realistisch einschätzen, sondern auch auf Wunsch Kontakte zu Sachverständigen vermitteln, die sowohl vorgerichtlich als auch im Prozess wichtige Unterstützung in sachverständigen Fragen leisten.

 

Eine weitere besondere – durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen in diesem Bereich belegte – Spezialisierung liegt in dem Bereich rund um das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Zu diesen Fragen stehen wir in ständigem Kontakt mit den Versicherungsunternehmen (durch Fachvorträge etc.), die uns sowohl mit der Beantwortung von Grundsatzfragen als auch mit der bundesweiten Prozessführung beauftragen.  Seit der ersten Stunde des neuen VVG sind wir für unsere Mandanten sowohl beratend als auch forensisch (Grundsatz- und Massenprozesse) tätig.

 

Unsere Anwälte haben auch auf diesem Gebiet eine Vielzahl von einschlägigen Publikationen veröffentlicht, Inhouse-Seminare und BLD-Meetings durchgeführt und Fachvorträgen gehalten.

Technische Versicherungszweige

Sowohl in den Projekt- als auch in den Bestandssparten der Technischen Versicherung betreuen und beraten wir bundesweit Versicherungsunternehmen in allen rechtlichen Fragen. Unsere hohe Spezialisierung garantiert einen kompetenten Umgang mit komplexen technischen Konstellationen in den Bereichen

 

  • Vertragsgestaltung
  • Beratung in schadenspezifischen Problemstellungen, z.B. 
    Erneuerbare Energien (On- und Offshore-Anlagen, Photovoltaikanlagen)
    Umfangreiche Bauprojekte nach ABN/ABU
    Internationale Montageprojekte
  • Betreuung und Bearbeitung von Prozessen bundesweit aus einer Hand inkl.
    Aufarbeitung des Technischen Sachverhalts ins prozessuale, rechtliche Format
  • Regresse des TV-Versicherer

 

Abgerundet wird unser Dienstleistungsproramm durch Inhouse-Schulungen in diesem Bereich, individuell abgestimmt auf den konkreten Bedarf unserer Mandanten.

Regress des Sachversicherers

Im Rahmen der Regressbearbeitung beraten wir unsere Mandanten auf Wunsch vom Tag der Schadenmeldung an und begleiten sie bei der Vorbereitung und Durchführung des Regresses.

Neben den klassischen Regressen gegen Mieter, Handwerker, Architekten, Nachbarn und Hersteller liegt ein weiterer Schwerpunkt beim Regress nach Feuerschäden (Kinderbrandstiftung, Täterregress, etc.).

 

Ein Teil der vorgerichtlichen Beratung liegt in der Ermittlung und Beschaffung der erforderlichen Informationen. Der Regress wird so von Anfang an in die richtigen Bahnen geleitet. Für alle technischen Fragen besteht ein Netzwerk von geeigneten Sachverständigen.

 

Ferner sichern wir – soweit erforderlich – rechtzeitig  die Vermögenswerte der Anspruchsgegner.

Vor Einleitung des Gerichtsverfahrens werden die Regressaussichten realistisch eingeschätzt. Eine hohe forensische Erfahrung garantiert die optimale Bearbeitung der Verfahren. Wir vertreten unsere Mandanten auch in diesem Bereich bundesweit.
 
Fachpublikationen und Vorträge belegen die hohe Qualität in diesem Bereich. Das Standardwerk "Der Regreß des Sachversicherers" von Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther ist inzwischen in der 4. Auflage erschienen und die Vortragsreihe "Der Regress des Sachversicherers und dessen Abwehr durch den Haftpflichtversicherer" besteht bereits seit mehr als zehn Jahren.

 

Auf Wunsch besprechen wir mit unseren Mandanten laufende Schadenfälle und Regressfragen. Auf Anfrage werden Regressschulungen angeboten.

Vorgerichtliche Beratung

Ferner stehen wir für die Beurteilung und die Abwicklung von Großschadenfällen zur Verfügung. Großschäden stellen Versicherer oftmals vor besondere inhaltliche Anforderungen und bedingen eine individuellere Vorgehensweise. Unser Team bereitet die sich aus einem Schadensfall ergebenden Deckungsfragen, einschließlich Haftungsfragen und Regressmöglichkeiten auf und begleitet Versicherer durch die sich gegebenenfalls anschließenden gerichtlichen und/oder schiedsgerichtlichen Verfahren. So können wir die aus der breiten forensischen Tätigkeit unserer Kanzlei gewonnene Expertise in solchen besonderen Schadensfällen früh einbringen.

 

Die enge Zusammenarbeit mit

 

  • Loss Adjustern
  • Sachverständigen
  • Mitversichererkonsortien
  • beteiligten Layern und
  • Rückversicherern

 

sowie das Monitoring für die je nach Schadensfall hinzuzuziehenden ausländischen Kollegen garantiert einen optimalen Umgang mit Schadenssachverhalten unter Berücksichtigung der juristischen und kaufmännischen Aspekte. Ob eine interne Begutachtung oder eine Vertretung im Außenverhältnis, unser Team garantiert eine saubere Aufbereitung des schadensrelevanten Sachverhaltes mit einer versierten juristischen Beratung und Aufweisung der Handlungsmöglichkeiten.

Betrugsaufklärung

Das BLD-Betrugsaufklärungszentrum wurde im April 2009 gegründet. Seine Gründung beruht auf der Erkenntnis, dass die Bedeutung der Betrugsbekämpfung in der Versicherungswirtschaft erkannt wurde, die Umsetzung bei den beschränkten Ressourcen in der Praxis jedoch oft schwierig ist.

Ansprechpartner

 

Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln
Tel  +49 221 944027-26
Fax +49 221 944027-927
dirk-carsten.guenther@bld.de

 

Dr. Stefan Spielmann

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln
Tel +49 221 944027-57
Fax +49 221 944027-927
stefan.spielmann@bld.de

 

Aktuelles

Dr. Stefan Spielmann (zus. mit RA Falk H. Böhm), Die Elementarrisiken "Überschwemmung" und "Rückstau" in der Sachversicherung, zfs 5/18, 244 ff.

Veranstaltungen

07. November 2018: BLD-Anwälte erörtern Grundlagen der Projektversicherung beim VersicherungsForum >>

Newsletter

Sie sind Mandant bei uns?

Hier können Sie unseren
Newsletter Sachversicherung abonnieren. >>