OK
19.02.2019

19. Februar 2019: Thora referiert zu Personenschäden und Unfallverletzungen


Veranstaltungsdatum:
19.02.2019

Veranstaltungsort:

Hilton Cologne Hotel
Marzellenstraße 13-17
50668 Köln


Veranstaltungsbeginn:
09.30 Uhr

BLD-Partner Cornelius Maria Thora gehört am 19. Februar 2019 und 06. Mai 2019 in Köln zu den Referenten des neu konzipierten zweitätigen Seminars des VersicherungsForums „Personenschäden und Unfallverletzungen -  Beurteilung und Entschädigung von Verletzungen und seelischen Störungen“.

Ziel des Seminars ist die Vermittlung wichtiger Kenntnisse zur Beurteilung von Personenschäden und Unfallverletzungen sowie deren mögliche Entschädigung. Im Mittelpunkt stehen sowohl seelische als auch körperliche Unfallfolgen „vom Kopf bis zum Fuß“ unter Einbezug medizinischer sowie rechtlicher Aspekte. Während des ersten Teils des Seminars im Februar liegt der Schwerpunkt der medizinischen Themen bei der Entstehung, Behandlung und Begutachtung von Schädel-Hirn-Traumen und peripheren Nervenschäden. Im Mai richtet sich der Blick in erster Linie auf seelische Beeinträchtigungen sowie Störungen nach Unfällen und traumatischen Ereignissen. Die Grundlagen der rechtlichen Bewertung dieser Verletzungen im Zivilrecht erläutert an beiden Tagen RA Thora. Im ersten Veranstaltungsteil im Februar beleuchtet er insbesondere die Relevanz von Vorschaden und Schadenneigung für die Bewertung materieller und immaterieller Schäden sowie die Schmerzensgeldbemessung. Im Mai steht die rechtliche Bewertung psychischer Schäden und das Wiederaufleben von Ansprüchen im Fokus. RA Thora geht an diesem Tag zudem auf die Reichweite von Urteilen und Abfindungsvergleichen ein.

Weitere Informationen zum Programm sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung >>