OK
26.02.2020

JUVE hebt umfassendes Beratungsangebot von BLD hervor


Neben der reinen Prozessvertretung sind für Versicherer auch andere Zusatzdienstleitungen der Kanzleien von Bedeutung. Darauf weist ein Beitrag in JUVE Rechtsmarkt 02/2020, S. 106 ff. hin. In besonderer Weise wird dabei BLD Bach Langheid Dallmayr als positives Beispiel hervorgehoben. Das umfassende Netzwerk der Kanzlei ermögliche z. B. Unterstützung durch Detekteien bei Versicherungsbetrug, durch Wirtschaftsprüfer für betriebswirtschaftliche Fragen oder durch Ingenieure bei technischen Sachschäden. Gerade kleinere Versicherer schätzten zudem bei der Produktentwicklung die Zusammenführung von versicherungsmathematischem und juristischem Know-How, wie BLD-Partner Dr. Joachim Grote in dem Beitrag schildert. Auch hier arbeite BLD mit entsprechend spezialisierten Aktuaren zusammen. Nicht zuletzt die verständliche Formulierung neuer Allgemeiner Versicherungsbedingungen durch einen Germanisten sei – auch für größere Versicherer – eine Zusatzdienstleitung, die diese gerne in Anspruch nähmen und für die BLD auf eine externe Lösung hinweisen könne.

Den Bericht im JUVE Rechtsmarkt 02/2020, S. 106 ff. finden Sie hier >>