OK
16.09.2020

Grundfähigkeitsversicherung erfasst nur den objektiven Ausfall einer Körperfunktion


OLG Frankfurt/M., Beschluss vom 14.4.2020 - 14 U 87/19

Im Rahmen der Grundfähigkeitsversicherung ist vom Versicherungsschutz, anders als bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, bei der anerkannt ist, dass voraussichtlich dauernde Schmerzen nur im Rahmen des Zumutbaren zu ertragen sind, allein der objektive Ausfall einer Körperfunktion erfasst.

Ansprechpartner
RAin Dr. Hüsniye Mebert, Frankfurt/M.
huesniye.mebert@bld.de