OK
19.01.2021

Wirksamer Ausschluss der Deckungspflicht für Schäden durch bewusstes Abweichen von Gesetzen, Verordnungen und behördlichen Verfügungen oder Anordnungen


OLG Frankfurt/M., Urteil vom 15.7.2020 - 7 U 47/19

Tierhalterhaftpflichtversicherungen können wirksam ihre Deckungspflicht für Ansprüche ausschließen, bei denen der Schaden durch „bewusstes Abweichen von der Haltung und Züchtung von Hunden dienenden Gesetzen, Verordnungen und behördlichen Verfügungen oder Anordnungen“ verursacht wurde.

Ansprechpartner
RA Tobias Matz, Köln
tobias.matz@bld.de